Controlling ist ein Bereich der Betriebswirtschaftslehre, der hauptsächlich zur Kostenoptimierung beiträgt

Das Controlling wird Ihnen nicht automatisch alle Probleme lösen, aber doch auf gravierende Missstände Hinweise geben und Lösungsvorschläge und Verbesserungen vorschlagen. Wichtige Indikatoren für das Controlling sind Zielgrößen wie Gewinn, Rentabilität und Deckungsbeitrag. Für den Controller ist die Kostenrechnung ein wichtiger Bereich zum Ermessen des operativen Geschäfts.

Beim Controlling geht es um die Analyse bestehender Betriebspraktiken und deren Verbesserung zum schlanken, effizienten Unternehmen hin

    •  » Controlling
// navigation

Blog


// content

23. Mai 2018

Warum schreiben wir über Controlling?

Controlling ist einer der wichtigsten Bereiche eines Unternehmens. Wer nicht permanent analysiert, optimiert und weiterentwickelt verliert gegenüber seiner Konkurrenz wertvolle Prozente. Dabei geht es nicht nur darum Einsparungen vorzunehmen, sondern auch die Effizienz der Mitarbeiter und der Arbeitswerkzeuge permanent in Frage zu stellen und auch zum Wohle derer maximale Wertschöpfung zu betreiben.

Ein einfaches Beispiel wäre ein zehn Jahre alter Drucker, der regelmäßig nicht funktioniert und so die Mitarbeiter frustriert und wertvolle Zeit und somit Geld kostet. Hier benötigt man tatsächlich keine Controller, um schnell zu erkennen, dass ein sofortiger Austausch nicht nur empfehlenswert wäre. In komplizierteren Geschäftsprozessen macht es dann aber tatsächlich Sinn zumindest einen Controller im Unternehmen zu haben, der idealerweise intelligent genug ist Prozesse abteilungsübergreifend zu verstehen, zu durchleuchten und zu optimieren.

Wenn Sie Hilfe benötigen oder Fragen zum Thema haben, sprechen Sie uns gerne an.